Der Mustervertrag

Der Mustervertrag als Vorlage

Willkommen auf dem Portal für Musterverträge verschiedenster Themengebiete. Wie ein Mustervertrag als Vorlage, für einen Autokauf oder auch Mietverträge für Vermieter und Mieter. Des weiteren bieten wir Ihnen Berufsverträge und Finanzverträge, mit Tipps zur Vertrags-Norm und allgemeinen Hinweisen zu der Vertragsgestaltung.

Musterverträge und Vertragsvorlagen

Der Mustervertrag gehört zu den häufig gesuchten Schriftstücken, im Internet. Dabei geht es dann vor allem darum, dass man sich die Kosten für eine Formulierung vom Anwalt sparen möchte.

Auf diesen Seiten steht der eine oder andere „Mustervertrag“ für die unterschiedlichsten Situationen zur Verfügung. Allerdings sollte man grundsätzlich auch bedenken, dass es ggf. sinnvoll sein kann, diese auch mit „individuellen“ Daten zu ergänzen.

Dabei kann kein Mustervertrag helfen, denn ein Handel ist in der Regel ja auch eine individuelle Situation. Hier gibt es noch mal eine Vorlage, die man für verschiedene Musterverträge verwenden kann. Im Vordergrund stehen dabei, die verschiedenen „Datentypen“, an die man bei der Erstellung des Vertrages denken muss.

 

Checkliste und Leitfaden zur Kündigung eines Vertrags:

<<Checkliste online bearbeiten und drucken>>

Weiterführende Artikel, Tipps und Vorlagen: 

Vertragsarten:

Kapitel 2:

Alternative Vertragsklauseln:

Kapitel 3:

Vertragsrecht – Einführung:

Kapitel 4:

Vertragsmuster, Vordrucke und Anleitungen für Verträge

Mustervertrag (Verkauf) 

Hiermit wird zwischen Käufer (Personalien) und Verkäufer (Personalien) folgendes vereinbart:

§1 Der Käufer erwirbt vom Verkäufer, den „ARTIKEL“ zum Preis von „EURO“.

§2 Zum Artikel gehören folgende „GEGENSTÄNDE“ und „DIENSTLEISTUNGEN“.

§3 Als Zahlweise wird die „ÜBERWEISUNG“, „BARZAHLUNG“, etc. vereinbart.

§4 Der Kaufpreis wird mit der Vertragsunterschrift fällig.

§5 Der Empfang des Kaufpreises ist gesondert zu quittieren.

 

Käufer (Datum, Unterschrift)                                  Verkäufer (Datum, Unterschrift)

 

Verträge Vorlagen

Die Formulierung der Musterverträge

Zu den Besonderheiten, an die man als Verkäufer unbedingt denken sollte, gehört immer auch, dass man die „Auszahlung“ des Kaufpreises gesondert quittieren lässt.

Der Grund dafür ist, dass der „Käufer“ sonst auch mal mit dem „Kaufvertrag“ wedeln kann und die „Unterschrift des Verkäufers“ auch als „Quittungsbeleg“ für die geleistete Zahlung vorlegen kann. Hier ist deshalb für alle Musterverträge beim Verkauf sehr wichtig, dass man genau auf die Formulierung achtet.

Als Käufer, sollte man sehr darauf achten, wie der Artikel beschrieben wird. Damit man hinterher keine böse Überraschung erlebt, sollte man darauf achten, dass der Artikel möglichst detailliert beschrieben wird bzw. eine „Liste mit Details zum Kaufartikel“ in dem Vertrag integriert ist. Nur was genau in dem Vertrag beschrieben ist, kauft man auch. Deshalb ist dieses Detail, vor allem für die Käufer sehr wichtig.

Weiterführende Vertragsmuster, Vordrucke und Anleitungen:

Abofallen – Wie kann ich mich verteidigen?

Handy mit oder ohne Vertrag?

Der Ausbildungsvertrag:

Thema: Der Mustervertrag

Was ist eine Untervollmacht? Teil 1

Was ist eine Untervollmacht? Teil 1 Vollmachten gibt es für viele verschiedene Bereiche und in unterschiedlichen Formen. Beauftragt eine Person zum Beispiel einen Bekannten damit, auf dem Rückweg aus der Stadt bei der Verwaltung vorbeizufahren und den neuen Personalausweis für sie abzuholen, erteilt die Person ihrem Bekannten für diese Handlung eine Vollmacht. Aber genauso handelt … Was ist eine Untervollmacht? Teil 1 weiterlesen

Artikel in Mustervertrag Blog | Kommentar

Antrag auf Befreiung vom Rundfunkbeitrag stellen – FAQ, Teil 2

Antrag auf Befreiung vom Rundfunkbeitrag stellen – FAQ, Teil 2 Früher erhob die Gebühreneinzugszentrale – kurz GEZ – die Rundfunkgebühr. Sie berücksichtigte, ob und welche rundfunkfähigen Geräte in einem Haushalt vorhanden waren. Inzwischen kümmert sich der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio um den Rundfunkbeitrag. Ihn muss jeder Haushalt bezahlen, und das unabhängig von den … Antrag auf Befreiung vom Rundfunkbeitrag stellen – FAQ, Teil 2 weiterlesen

Artikel in Mustervertrag Blog | Kommentar

Antrag auf Befreiung vom Rundfunkbeitrag stellen – FAQ, Teil 1

Antrag auf Befreiung vom Rundfunkbeitrag stellen – FAQ, Teil 1 Früher war es die Gebühreneinzugszentrale, kurz GEZ, heute ist es der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio. Und was früher die Rundfunkgebühren waren, ist inzwischen der Rundfunkbeitrag. Doch nicht nur die Namen haben sich geändert. Die wichtigste Änderung soll der Slogan für das Beitragssystem der … Antrag auf Befreiung vom Rundfunkbeitrag stellen – FAQ, Teil 1 weiterlesen

Artikel in Mustervertrag Blog | Kommentar

Gegen untergeschobenen Stromvertrag wehren – Infos und Tipps

Gegen untergeschobenen Stromvertrag wehren – Infos und Tipps Um neue Kunden zu gewinnen, setzen einige Energielieferanten auf zweifelhafte Methoden. Im Direktvertrieb schieben sie Verbrauchern einfach Stromverträge unter, ohne dass die Verbraucher einem Neuvertrag zugestimmt oder eine Vollmacht zur Kündigung des bestehenden Vertrags erteilt hätten. Oft fehlt es sogar schon an der Einwilligung, überhaupt zu Werbezwecken … Gegen untergeschobenen Stromvertrag wehren – Infos und Tipps weiterlesen

Artikel in Mustervertrag Blog | Kommentar

Handyvertrag im Laden: Infos zum Produktinformationsblatt

Handyvertrag im Laden: Infos zum Produktinformationsblatt Die Auswahl an Mobilfunktarifen ist riesig. Doch längst nicht jeder Kunde findet sich in dem Sammelsurium aus Übertragungsgeschwindigkeiten, Datenvolumen, Zugangsdiensten und zusätzlichen Extras zurecht. Und die Beratung im Handyladen bringt ihn auch nicht immer unbedingt weiter. Damit der Kunde die Chance hat, einen Mobilfunktarif zu finden, der zu seinen … Handyvertrag im Laden: Infos zum Produktinformationsblatt weiterlesen

Artikel in Mustervertrag Blog | Kommentar

Kostenloser Mustervertrag und Vertragsvorlagen

Ein Mustervertrag findet sich im Internet hin und wieder kostenlos. Allerdings hat man dabei oft den Nachteil, dass die Vorlage für die Musterverträge nicht immer dem eigenen Bedarf entsprechen. Deshalb ist man leider auch dazu gezwungen, diese Verträge selbst zu schreiben.

Die Vorlagen die man kostenlos findet, kann man dabei gut als eine „Hilfe“ und einen „Leitfaden“ für die eigenen Formulierungen verwenden.  Zum einen muss man wohl sagen, dass es nicht immer wirklich Sinn, macht sich einen Mustervertrag zu schreiben.

So sehr man heute auch immer häufiger auf das Sparen angewiesen ist, ist es in manchen Fällen auch einfach unumgänglich, dass man sich auch professionelle Hilfe dazu holt. Gerade wenn man einen individuellen Vertrag braucht, wird man diesen nur selten im Internet auch kostenlos finden.

Rechtsgeschäfte und Verträge:

Denn hier werden nur allgemeingültige Musterverträge zur Verfügung gestellt, die man sich zu den verschiedensten Gelegenheiten herunterladen kann.Wie bei allen Dienstleistungen, muss man auch hier bedenken, dass es eben auch Zeit braucht solche Verträge aufzusetzen und passend für die jeweilige Situation zu formulieren. Trotzdem kann es sein, dass man einen Mustervertrag findet, der genau zum eigenen Bedarf passt.

Hier sollte man jedoch möglichst darauf achten, dass man sich für den Download nicht registrieren muss. Denn sonst ist es ggf. nur eine „Datensammelstation“ bei der versucht wird, aus den Leuten alle möglichen Informationen herauszubekommen um sie dann mit „passgenauer“ Werbung über das Telefon oder per E-Mail zu bombardieren. Das allein würde ja vielleicht noch mancher in Kauf nehmen. Allerdings ist es doch so, dass man letztendlich nie weiß, wofür solche Daten verwendet werden können.

Obwohl ein „unbescholtener“ Bürger sicher nichts zu verbergen hat, muss es doch wirklich nicht sein, dass Hinz und Kunz wissen, was man gerade so vor hat oder welche E-Mail-Adresse oder auch reale Adresse zu seinem Namen gehört. Die Angebote die man kostenlos im Internet findet, haben immer auch den Zweck, den Nutzern einen Überblick zu geben, was der jeweilige Anbieter ggf. sonst noch zu bieten hat.

Ist dann ein Nutzer dabei, der noch weitere Details oder etwas Spezielles benötigt, kann dieser sich dann an den Anbieter wenden und sich dort einen kostenpflichtigen Mustervertrag erstellen lassen. Aber auch hier sollte man sehr darauf achten, wem man so einen Auftrag erteilt und sich auch vorher genau über die anfallenden Kosten schlau machen.

Mustervertrag und Verträge zum Download

Der Mustervertrag für eine bestimmte Situation ist zwar einfach selbst erstellt. Trotzdem fühlen sich viele Menschen mit der eigenen Vorlage für solche Musterverträge nicht sicher und möchten sich einen Download für einen Vertrag kaufen. Hier sollte man jedoch sehr aufpassen, wo man diese Vorlagen kauft.

Idealer Weise greift man auch im Internet nur zu Angeboten, die von einem Anwalt bzw. einer entsprechenden Institution kommen.

Einen Download von einem Mustervertrag zu nutzen, kann seine Vor- und Nachteile haben. Denn wie alles im Leben, gibt es eben auch hier seine zwei Seiten. Zu den Vorteilen kann man sicher eindeutig zählen, dass es sehr schnell gehen kann, dass man die entsprechenden Vorlagen mit einer „online“ Zahlung herunterladen und ausdrucken kann.

Außerdem kann man, an der richtigen Stelle, auch hochwertige Vorlagen zu einem günstigen Preis erwerben, für die man bei einem Anwalt ggf. mehrere Hundert Euro ausgeben müsste. Zum Nachteil gehört jedoch, dass es keine Garantie dafür gibt, das der „Wunschanbieter“ auch wirklich auf dem neuesten Stand ist und die Verträge noch geltendem Recht entsprechen.

Dürfen Minderjährige Geschäfte machen?

Außerdem muss bei wichtigen Verträgen in der Regel trotzdem ein Anwalt bzw. Notar hinzugezogen werden. Dieser muss dann die „Rechtsgültigkeit“ eines Vertrages bescheinigen. Zum Beispiel in einem Immobilienkauf, wird man nicht drum herum kommen, diesen Notar auch einzuschalten.

Falls der Mustervertrag aus dem Internet, dann doch Fehler enthält, wird es richtig teuer ihn zu korrigieren oder sich einen neuen schreiben zu lassen. Für den Download muss man in der Regel Geld zahlen. In der Regel hat man aber keine Möglichkeit, sich die „vollen“ Vorlagen anzusehen, die man sich kaufen möchte. Man sucht sich seinen Mustervertrag nur nach dem „Thema“ aus, um das es geht.

Dabei kann man auch vorher nicht abschätzen, ob man diesen Vertrag tatsächlich so gebrauchen kann, wie er geliefert wird. Nur in den seltensten Fällen, machen sich die Anbieter auch die Mühe, eine Art „Screenshot“ zur Verfügung zu stellen, mit dem man einen ersten Überblick gewinnen kann.

Der Grund dafür ist einfach, dass es a) viele Betrüger gibt, die damit nur Geld scheffeln wollen. b) die Anbieter um ihre „Verträge“ fürchten, die ja geklaut werden könnten um damit an anderer Stelle auch Geld zu verdienen und es füttert ja keiner gerne die Konkurrenz.

Jeder Download im Internet hat seine Grenzen und natürlich gibt es immer auch jemanden, der diese Informationen und Daten bereit stellt um damit zu verdienen. Auf welche Weise das letztendlich geschieht, kann aber sicher kaum ein Anwender wirklich durchschauen. Deshalb sollte man vor allem mit seinen persönlichen Daten sehr vorsichtig sein.

Twitter

Redakteure

Inhaber bei Internetmedien Ferya Gülcan
Benjamin Naue, 48 Jahre, Jurist, Sabine Scheuer, 41 Jahre, Rechtsberaterin, David Wichewski, 37 Jahre , Anwalt, sowie Ferya Gülcan Betreiberin und Redakteurin dieser Webseite, schreiben hier Wissenwertes, Tipps, Anleitungen und Ratgeber für Verbraucher zum Thema Verträge, Schriftverkehr und Recht.

-Unsere Webseite ist für sie kostenlos-

Ihnen haben unsere Inhalte gefallen oder weitergeholfen? Wir finanzieren diese Seite nur durch ihre Spenden:

und durch Werbeeinblendungen.
Redakteure
Twitter

Kommentar verfassen