Mustervertrag Arbeit

Mustervertrag Arbeit

Wenn es heute um die Arbeit geht, ist es vor allem für Arbeitnehmer sehr schwer eine Stelle mit einem Mustervertrag angeboten zu bekommen. Der Grund dafür ist einfach, dass viele Arbeitgeber besonders sparsam sein wollen und dementsprechend an den Vergütungen für die Mitarbeiter kürzen.

Worauf man als Arbeitnehmer bei der Vorlage solcher Musterverträge sehr achten muss, wird hier einmal zusammengefasst. Als erstes muss man als Arbeitnehmer sehr darauf achten, in welchem „Arbeitsverhältnis“ man eingestellt wird.

Oft stellen sich die schönsten Arbeitsangebote als freiberufliche oder selbstständige Beschäftigung heraus. Natürlich steht dem nichts entgegen, jemanden auf freiberuflicher oder selbstständiger Basis zu beschäftigen.

Allerdings handelt es sich hier häufig auch um so genannte „Scheinselbstständigkeiten“ mit denen sich die Arbeitgeber einige Steuern sparen möchten.

Für Arbeitnehmer ist das jedoch mit einem wesentlich „höheren“ Risiko verbunden als man meinen möchte! So muss man zuerst auch bedenken, dass man im Fall so einer Freiberuflichkeit bzw. Selbstständigkeit natürlich auch selbst für solche Dinge wie „Krankenversicherung“ und ähnliches Zahlen muss.

Dazu kommen auch noch wesentlich „kompliziertere“ Steuererklärungen und Steuerverpflichtungen, die man oft ohne einen Steuerberater kaum erledigen kann. Aber auch bei so genannter „Leistungsbezogener Vergütung“ sollte man sehr vorsichtig sein. Für Festangestellte ist diese nur „bedingt“ möglich.

Wenn man dabei mal die Debatte um die Mindestlöhne betrachtet, werden zum Beispiel viele „Zimmermädchen“, die 2,65- Euro pro gereinigtem Zimmer bekommen, sicher nicht auf die gewünschten 7,50 pro Stunde kommen.

Das kann vielleicht nicht jeder nachvollziehen, aber wer einmal ein Hotelzimmer mit den Ansprüchen eines 3 bzw. 4 Sterne Hauses gereinigt hat, wird wissen, dass es nur mit sehr viel Erfahrung und Übung möglich ist, 3 Zimmer in einer „Stunde“ zu reinigen. Das festangestellte Arbeitnehmer immer mehr unter Druck geraten ist lässt sich längst nicht nur auf die „wirtschaftliche“ Lage zurückführen.

Auch die Tatsache, dass es eine immer ausgeprägtere Kultur der Unternehmer und der hohen Ansprüche gibt, führt leider dazu, dass auf Arbeitnehmer immer weniger Rücksicht genommen wird. Ob man sich diesem Druck beugt, oder doch das Risiko eingeht, sich diesen überzogenen „Vertragsbedingungen“ in so manchem  Mustervertrag zu widersetzen, muss letztendlich jeder selbst entscheiden. 

Stellenanzeigen, Berufsvorstellungen und Jobsuche, finden Sie hier auf www.eu-stellenangebot.de

Mehr Anleitungen, Tipps und Vorlagen für Verträge:

Teilen:

Kommentar verfassen