Mustervertrag Verkauf

Mustervertrag Verkauf

Für einen Mustervertrag im Verkauf, braucht es eigentlich nicht mehr, als eine „Quittung“ in der der Verkäufer angibt, gegen welche Summe er einen bestimmten Gegenstand in das Eigentum eines anderen übergibt. Aber diese Vorlage für die Musterverträge kann man auch sehr viel detaillierter ausgestalten.

So einfach, wie man es sich denken möchte, ist ein Verkauf heute leider nicht mehr. Vor allem wenn es um einen Autoverkauf geht, ist es oft üblich, dass mit Bargeld bezahlt wird und wie bei einem Pferdehandel der Vertrag mündlich geschlossen wird.

Das bringt ein großes Risiko für Käufer und Verkäufer mit sich. Denn zumindest in Deutschland muss man auch beim Verkauf, sehr darauf achten, dass man das Fahrzeug nicht „irgendwie“ abgibt. Ist der Wagen zum Beispiel noch versichert und auf den eigenen Namen zugelassen, haftet man als „offizieller“ Eigentümer immer noch für alle Schäden, die mit dem Fahrzeug „angerichtet“ werden.

Als „Verkäufer“ hat man dann nur noch die Möglichkeit den Käufer in Regress zu nehmen, was aber praktisch meistens scheitern dürfte, weil dieser nicht mehr zu greifen ist oder schlicht nicht zahlen kann. Oft geht man davon aus, dass ein Mustervertrag nötig ist um einen Käufer vor einem „betrügerischen“ Verkäufer zu schützen. Allerdings ist das längst nicht so eindeutig, wie es sich vielleicht manche wünschen.

Deshalb sollte man auch als Verkäufer „hochwertiger“ Gegenstände nicht darauf verzichten einen entsprechenden Vertrag zu machen, wenn man einen Verkauf plant. Beratung kann man an den verschiedensten Stellen bekommen. Jedoch ist der klassische Weg immer noch sich an einen entsprechenden Anwalt zu wenden und sich hier auch gleich darüber zu informieren um welche Vertragsklauseln man sich besser „drücken“ sollte, wenn man sich nicht in Schwierigkeiten bringen will. Dabei geht es längst nicht um den einen oder anderen Vorteil den man für sich herausholen kann.

Viel wichtiger ist es im Auge zu behalten, welche „Maschen“ aktuell von Betrügern verwendet werden und wie man sie auch in einem Mustervertrag entdecken kann. Aber nicht nur beim Verkauf, auch wenn man zum Beispiel unter Bekannten und Verwandten Geld verleihen möchte, sollte man auf keinen Fall auf einen Vertrag verzichten, wenn man sicherstellen will, dass man das Geld auch wiederbekommt.

Es mag sich „böse“ anhören, aber es ist nun einmal Fakt, dass es auch hier keine Garantie dafür gibt, dass das Vertrauen in eine Person gerechtfertigt ist und man sich bequem daran machen kann auf die Rückzahlung einer vereinbarten Summe zu warten.

Mehr Anleitungen, Tipps und Vorlagen für Verträge:

Teilen:

Kommentar verfassen