Der Mustervertrag arrow Mustervertrag Arbeit arrow Mustervertrag Praktikum

Suche

Translation

Benutzerdefinierte Suche
Bookmark Homepage
 
 
Themen
Tipps - Wohnwagen und Wohnmobil rechtmässig richtig überwintern
Tipps und Infos: Wohnwagen und Wohnmobil richtig (rechtmäßig) überwintern Campingurlaub ist keineswegs eine neue Erfindung,...
Vereinbarung von Guetertrennung
Infos und Mustervorlage für die Vereinbarung von Gütertrennung Haben Eheleute oder Lebenspartner Gütertrennung vereinbart, bl...
Vertrag ueber Vergleich zur Prozessvermeidung
Mustervorlage: Vertrag über Vergleich zur ProzessvermeidungEs kann viele Gründe dafür geben, weshalb jemand nicht mehr in der...
Mustervorlage Letter Of Intent
Mustervorlage: Letter Of Intent Bei einem Letter of Intent, abgekürzt durch LOI, handelt es sich um eine unverbindliche Absichtserkl&au...
Gründe für eine BU-Versicherung
Die wichtigsten Gründe, weshalb jeder eine BU-Versicherung abschließen sollte Es gibt einige Versicherungen, die nüchtern be...
mehr Artikel
Unterwegs mit dem Taxi - die wichtigsten Fahrgastrechte Unterwegs mit dem Taxi - die wichtigsten Fahrgastrechte in der Übersicht Für eine bequeme Fahrt vom Bahnhof oder Flughafen ins Hotel, für die Heimfahrt nach einer längeren und feucht-fröhlichen Feier oder als Transportsmittel zu Uhrzeiten, zu denen Busse und Bahnen nicht fahren - es kann verschiedene Gründe geben, warum sich ein Fahrgast von einem Taxi an sein Ziel bringen lässt.    Ganzen Artikel...

AGB-Fallen im Ueberblick Die häufigsten AGB-Fallen im Überblick Händler, sowohl im Internet als auch im Geschäft vor Ort, lassen sich immer wieder Neues für ihre Kunden einfallen. So locken besonders kostengünstige Angebote und Rabattaktionen genauso wie zinslose Finanzierungen, Prämien oder Zusatzleistungen. Manch gutgläubiger Kunde ist von einem Angebot dann so angetan, dass er zuschnappt, ohne sich näher mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen zu beschäftigen. Genau dies kann sich im Nachhinein aber als fataler Fehler herausstellen und das vermeintliche Schnäppchen zu einem teuren Vergnügen werden lassen. Selbstverständlich versuchen nicht alle Händler, ihre Kunden aufs Glatteis zu führen, aber es gibt doch einige Punkte, die sich immer wieder beobachten lassen.    Ganzen Artikel...

Tipps - Wohnwagen und Wohnmobil rechtmässig richtig überwintern Tipps und Infos: Wohnwagen und Wohnmobil richtig (rechtmäßig) überwintern Campingurlaub ist keineswegs eine neue Erfindung, hat sich im Laufe der Zeit aber deutlich verändert. So wurde der Urlaub auf dem Campingplatz früher mitunter ein wenig belächelt und galt als eher einfache Urlaubsvariante, die vor allem für Individualisten oder Urlauber mit schmalerem Geldbeutel geeignet war. Heute sind Wohnwagen und Wohnmobile teilweise fast schon kleine Luxushotels auf Rädern, so dass ein Campingurlaub nicht mehr nur dem Bedürfnis nach Freiheit und Individualität gerecht wird, sondern auch die Ansprüche an den Komfort erfüllt.    Ganzen Artikel...

Mustervorlage und Infos zu Schuldscheine Infos und Mustervorlage zum Thema Schuldschein Schuldscheine gehen auf die Zeiten zurück, als die Kapitalbeschaffung in erster Linie zwischen Unternehmen oder Privatpersonen untereinander stattfand. Da heute insbesondere größere Geldsummen in den meisten Fällen per Darlehen und Kredit von Banken zur Verfügung gestellt werden, sind Schuldscheine eine eher selten praktizierte Absicherung, die aber insbesondere dann überaus sinnvoll sein kann, wenn im privaten Bereich Geld verliehen wird.  Ganzen Artikel...

Ab wann sind die Kinder unterhaltspflichtig? Stichwort Generationenvertrag - Ab wann sind die Kinder unterhaltspflichtig (gegenüber den Eltern)? Zuerst sind es die Eltern, die den Unterhalt für ihre Kinder übernehmen. Oft greifen die Eltern ihrem Nachwuchs auch dann noch finanziell unter die Arme, wenn dieser schon längst nicht mehr zu Hause wohnt. Im Alter kann sich die Unterhaltspflicht aber umdrehen, nämlich dann, wenn die Eltern in einem Pflegeheim untergebracht werden müssen.    Ganzen Artikel...

Fragen und Antworten zum neuen Widerrufsrecht Die wichtigsten Fragen und Antworten zum neuen Widerrufsrecht Der Online-Handel ist gefragt wie nie zuvor. Schließlich ist es ja auch überaus komfortabel, rund um die Uhr weltweit einkaufen zu können und sich die bestellten Waren bequem nach Hause liefern zu lassen. Zudem sind im Internet oft Schnäppchen möglich, denn die Onlineshop-Betreiber können die Kostenersparnisse, die sie durch beispielsweise reduzierte Personal-, Lager- oder Mietkosten einsparen, an ihre Kunden weitergeben. Gleichzeitig kommen mit dem blühenden Online-Handel aber auch zahlreiche Fragen auf, sowohl auf Seiten der Kunden als auch auf Seiten der Anbieter.    Ganzen Artikel...

Die typischen Tricks von Billigstrom-Anbietern Die typischen Tricks von Billigstrom-Anbietern Haben sich Verbraucher gerade erst mit der Strompreiserhöhung im vergangenen Jahr abgefunden, liegt bei vielen schon wieder ein Brief im Briefkasten, in dem der Stromversorger gleich die nächste Erhöhung ankündigt. Dass die Strompreise im Allgemeinen gestiegen sind, ist den meisten durchaus klar. Viele Verbraucher haben aber auch erkannt, dass sie durch den Wechsel zu einem anderen Anbieter mitunter ordentlich Geld sparen können. Zudem wissen viele mittlerweile, dass ein Wechsel gar nicht so kompliziert und die Angst, plötzlich ohne Strom dazustehen, letztlich unbegründet ist.   Ganzen Artikel...



Arbeitsvertrag mit den Ehepartner Infos und Mustervertrag: Arbeitsvertrag mit/für den Ehepartner Vor allem in kleinen und mittelständischen Betrieben ist es üblich, dass der Ehepartner mitarbeitet. Grundsätzlich können die beiden Eheleute dann wählen, auf welcher Basis die Mitarbeit erfolgen soll. Eine Möglichkeit ist, dass die Mitarbeit unentgeltlich auf familienrechtlicher Basis erfolgt. Die andere Möglichkeit besteht darin, einen Arbeitsvertrag mit dem Ehepartner abzuschließen, wobei diese Möglichkeit beiden Seiten Vorteile bringt.   Ganzen Artikel...

Mustervertrag Praktikum E-Mail

Mustervertrag Praktikum

Was die so genannte „Generation Praktikum“ sicher kennt, sind die verschiedenen Formen für einen Praktikumsvertrag. Ein Mustervertrag lässt sich dafür sehr einfach selbst erstellen. Eine besondere „Vorlage“ für diese Musterverträge muss man deshalb bei einem einfachen Praktikum sicher nicht „kaufen“. 

Praktikumsvertrag Zwischen (Praktikant + Personalien)und Praktikumsbetrieb

§1 Grundsätzliches Im Rahmen des Praktikums soll der Praktikant die betrieblichen Abläufe kennen lernen und seine branchenbezogenen Fertigkeiten erproben.

§2 Verpflichtungen der Vertragspartnera)       Verpflichtungen des Betriebesb)       Verpflichtungen des Praktikanten

§3 Arbeitszeit Die Dauer der täglichen Arbeitszeit beträgt x Stunden von …. Uhr bis … Uhr. Die Pausen sind von … bis …

§4 Vergütungsanspruch Der Praktikant hat keinen Anspruch auf Vergütung oder Urlaub während des Praktikums. Bei einem Schülerpraktikum übernimmt der Schulträger die Fahrtkosten, wenn die Strecke zum Arbeitsplatz über 25 km ist.

§5 Versicherungsschutz Der Praktikant ist durch den Arbeitgeber gesetzlich Haftpflicht- und Unfallversichert. Im Rahmen eines Schülerpraktikums ist der jeweilige Schulträger für die Versicherungen zuständig. Die Krankenversicherung erfolgt im privaten Rahmen.

§6 Kündigungsfristen/Ausfertigungen Auch in einem „kleinen“ Praktikumsvertrag, für den regelmäßig „nicht vorhandene Kündigungsfristen“ vereinbart werden, sollte man dieses schriftlich vereinbaren. Dazu sollte man auch noch notieren, dass zumindest jeder der Vertragspartner eine Ausfertigung des Vertrages erhält.

§7 Salvatorische Klausel Viele Arbeitgeber aber auch Praktikanten sind sicher oft der Meinung, dass man bei einem Praktikumsvertrag auf die salvatorische Klausel verzichten kann. Allerdings ist auch hier zu empfehlen, eine einzusetzen… man weiß ja schließlich nie…

 

Artikel speichern

Bookmark and Share

PDF-Download

Vertragsmuster PDF

Umfrage

Sie suchen Musterverträge...?
 

Vertrag Statistik

Mitglieder: 1
News: 216
Weblinks: 5

Bei Mustervertrag Online

Aktuell 6 Gäste online