Mustervertrag Gebrauchtwagenverkauf

Mustervertrag Gebrauchtwagenverkauf

Beim Gebrauchtwagenverkauf, muss man sich vorsehen, wenn man nicht an Betrüger geraten will, die sich einfach nur das Fahrzeug erschleichen wollen. Aber auch das Geld, ist immer wieder Ziel von Betrügereien.  Mit einer Vorlage für Musterverträge, kann man sich zumindest teilweise, vor der einen oder anderen Masche schützen. 

Worauf man als Verkäufer beim Gebrauchtwagenverkauf besonders achten muss, ist sicher, dass man das Auto und erst recht die Papiere dazu nicht zu früh herausgibt. Wenn sich ein Interessent auf eine Probefahrt machen möchte, lässt man den nicht alleine fahren und schon gar nicht mit den Papieren im Handschuhfach!!!!

Wer ganz sicher gehen möchte, erstellt sich eine Liste mit Dingen, die er dem Käufer über das Fahrzeug berichtet und lässt sich diese „Aufklärung“ vom Interessenten bzw. Käufer auch quittieren.

Auch wenn die Sachmängelhaftung in jedem Mustervertrag ausgeschlossen wird, so ist man auch hier nicht davor sicher, dass einer auf die Idee kommt, einem Vorsatz oder Fahrlässigkeit zu unterstellen.  Diese „Quittung“ kann man auch zusätzlich zu seinem Mustervertrag erstellen und schon vor der „Verkaufsunterschrift“ unterzeichnen.

Aufbauen kann man die „Formulierungen“ ähnlich wie bei einem „Übernahmeprotokoll“ bei der Wohnungsübergabe. Aber man kann auch einfach eine Tabelle mit zwei Spalten erstellen, wobei man links notiert, welche „Zusicherung“ man dem Käufer macht und über welche Schäden man informiert. Danach kreuzt man an, was denn nun stattgefunden hat (BITTE NICHT MIT DEM BLEISTIFT!) und fügt unten noch eine Zeile, mit Ort, Datum und Unterschrift des Käufers bzw. Interessenten ein.

Wenn man ganz „nett“ sein möchte, kann man ja auch eine Kopie für den Käufer machen. Allerdings sollte das Original, grundsätzlich beim Verkäufer bleiben, der sich ja damit absichern will. Der Mustervertrag selbst, kann ja später noch unterschrieben werden, wenn sich der Interessent tatsächlich zu einem Kauf entscheidet.

Obwohl es sicher die einfachste Möglichkeit ist, seinen Gebrauchtwagenverkauf mit einem gewerblichen Händler abzuwickeln, so kann man doch nicht immer dazu raten. Häufig kommt es so, dass diese Käufer wesentlich weniger zahlen wollen, als das Fahrzeug wert ist. Dazu kommt noch, dass man als Verkäufer Gefahr läuft unter Druck gesetzt zu werden und nicht durchsetzen kann, dass der Käufer (samt Begleitung) auch den vorbereiteten Mustervertrag unterzeichnet. Hier sollte man sich deshalb immer, zumindest ein gutes Nervenkostüm und/oder eine Begleitung als Zeugen mitnehmen.

Mehr Anleitungen, Vorlagen und Tipps für Verträge:

Teilen:

Kommentar verfassen